Die fünf Besten am Donnerstag: SCHOCKMOMENTE in Filmen

In der Donnerstagsaktion von Gina kommt etwas verspätet mein Beitrag zum Thema Die fünf besten Schockmomente in Filmen.

Auch für mich gehören The Sixth Sense und The Others dazu, die schon von Blaupause7 aufgezählt worden sind; daher folgen hier fünf weitere Filme.

  • Psycho – der Moment, in dem man die Mutter des Mörders zum ersten Mal von vorne sieht – und dass sie die ganze Zeit tot war.

  • Ritt zum Oxbow – eine Bürgerwehr stellt ein paar Viehdiebe und hängt diese wegen Mordes an dem Rancher auf – später kommt der Sheriff hinzu und erklärt, dass dieser Rancher gar nicht tot ist.

  • Planet der Affen, erster Film dieser Reihe – lange hoffte der gestrandete Raumfahrer, zur Erde zurückkehren zu können; doch als er am Ende des Films die zerstörte Freiheitsstatue entdeckt, begreift er, dass er die ganze Zeit auf der Erde war, ein paar Jahrhunderte nach seiner Zeit.

  • Der Pate, Teil 3 – als es vor der Oper eine Schießerei gibt, und die Tochter des Paten, gespielt von der jungen Sofia Coppola, dabei umkommt.

  • Zeit zu leben, Zeit zu sterben – am Schluss wird dem Protagonisten aufgetragen, ein paar russische Widerstandskämpfer zu erschießen, während die anderen weiterziehen; doch er befreit die Widerstandskämpfer, lässt dann aber ein Gewehr bei ihnen liegen – und einer der Befreiten erschießt ihn dann damit von hinten.

2 Gedanken zu “Die fünf Besten am Donnerstag: SCHOCKMOMENTE in Filmen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s