Die fünf am Donnerstag – SCHLECHTESTE FILMREMAKES

In der Donnerstagsaktion von Corly sind also diesmal die schlechtesten Remakes von Filmen gefragt.

  • Prinz Eisenherz – zwar ist auch das Original von 1954 wohl etwas naiv, aber doch unterhaltsam. Das Remake von 1997 büßte demgegenüber an Unterhaltungswert ein.

  • Total Recall – die Neuverfilmung von 2012 hat das Original von 1990 meiner Meinung nach nur abgeschwächt, vor allem dadurch, dass die Reise statt auf den Mars nur auf die andere Seite der Erde führte. Dadurch ging viel Potential der Geschichte verloren.
  • Ähnlich bei Die Salzprinzessin – in der Neuverfilmung von 2015 fehlen die Unterweltszenen, die in der Version von 1983 verschiedene Schauplätze bescherten.

  • Trenck – zwei Herzen gegen die Krone – wie man schon aus dem Titel ersehen könnte, wird in dieser Neuverfilmung von 2003 die Liebesgeschichte zu sehr in den Vordergrund gestellt, verglichen mit dem Mehrteiler von 1973. Und dieser Handlungsstrang, der historisch nicht erwiesen ist, führt auch zu einem völlig unhistorischen Schluss.
  • Exodus – Götter und Könige – diese Neuverfilmung der Geschichte von Moses von 2014 fand ich nicht so ansprechend wie manche ältere Fassung, wie etwa Die zehn Gebote von 1956.

Ein Gedanke zu “Die fünf am Donnerstag – SCHLECHTESTE FILMREMAKES

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s