Die Affen und der Junge mit den grünen Haaren – #WritingFriday

Diese Aktion wurde von ELIZZYs #WritingFriday von ihrem Blog read books and fall in love ins Leben gerufen. Dies ist mein Beitrag für diese Woche.

Thema ist diesmal:

Schreibe eine Geschichte und lasse folgende Wörter mit einfliessen: Gorilla, Radiergummi, grün, verwildert, Roller

Gordon der Gorilla trieb sich gerne in diesem verwilderten Bereich des Waldes herum, gemeinsam mit Manfred dem Mandrill, seit sie das Fenster des Hauses eingeschlagen hatten, in dem beide länger gefangen gewesen waren. Ein Händler, der illegal mit wilden Tieren handelte, hatte sie dort einsperren lassen und extra ein Gitter vor dem Fenster angebracht. Doch hatte dieser Mensch nicht gemerkt, wie morsch das Gemäuer bereits war, so dass es den Affen zumindest nach und nach gelungen war, das Gitter heraus zu brechen und das Fenster zu zerschlagen. Seitdem irrten sie nun schon ein paar Tage in diesem Wald am Stadtrand umher, ohne seitdem viel gefressen zu haben. Außerdem wurde es allmählich kalt, und die Blätter der Bäume färbten sich schon gelb.

Da fuhr Rolf, ein Junge aus der Nachbarschaft, auf seinem Roller die Straße am Wald entlang. Seine Eltern waren für ein paar Tage auf Geschäftsreise, und so hatte er sich von seiner Schwester, die mit ihren 25 Jahren doppelt so alt war wie er, die Haare genauso grün färben lassen, wie sie ihre Haare seit ein paar Jahren trug.

Die beiden Affen beobachteten ihn aus dem Dickicht heraus, und Manfred der Mandrill sagte zu Gordon dem Gorilla in der Hilfssprache, die verschiedene Affenarten untereinander benutzten und die sie während der Gefangenschaft trainieren konnten:
„Dieser kleine Mensch hat Haare in einem solchen Grün, wie es der Wald haben sollte!“

Gordon bemühte sich, dies nachzuvollziehen, da er Farben nicht gut erkennen konnte.

Jetzt fiel dem Rolf dem Menschenjungen ein Radiergummi aus der Schulmappe, und der Gorilla sprang wie in einem Reflex darauf zu – wie bei einer Frucht, die von einem Baum fiel.

Der Junge kippte vor Schreck erst beinahe mit dem Roller um, entsann sich aber sogleich der zwei Bananen, die er in seiner Mappe mit sich führte und die er eigentlich in der Pause essen wollte. Doch er hatte auch Geld bei sich, um sich beim Hausmeister der Schule etwas zu essen zu kaufen.

Er streckte also eine Banane dem Gorilla hin, der sie begierig entgegennahm. Da sprang auch der Mandrill aus dem Gebüsch, und Rolf warf diesem sogleich seine zweite Banane zu.

Während die beiden Affen fraßen, zog der Junge sein Smartphone hervor und rief beim örtlichen Zoo an, der sogleich die Polizei informierte und ein paar seiner Leute losschickte, um die Affen behutsam in Gewahrsam zu nehmen.

.

Ein Gedanke zu “Die Affen und der Junge mit den grünen Haaren – #WritingFriday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s