Raus aus dem Tal – #WritingFriday

writing-friday[1]

Diese Aktion wurde von ELIZZYs #WritingFriday von ihrem Blog read books and fall in love ins Leben gerufen. Hier ist mein Beitrag für diese Woche.
Gewähltes Monatsthema:
Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Er war sich seiner Sache so sicher, dass er…“ beginnt.  Diesmal bietet es sich an, mehrere Themen miteinander zu verknüpfen; und so ist der heutige Text der Anfang einer kurzen Serie.

 

Er war sich seiner Sache so sicher, dass er sein ruhiges Tal ohne weiteres verlassen konnte.

Denn im Grunde war es für Yaunee zu ruhig geworden in diesem meist nahezu windstillen Tal, umgeben von den hohen Bergen. Und Bonontgyo, der Zauberer aus der Almhütte, hatte ihm prophezeit, dass er sein Glück finden würde, wenn es ihm gelänge, ein paar Knochen ganz schnell zu zermahlen.

Doch dies schien in der Wassermühle seiner Eltern unmöglich. Selbst der Bach, der das Mühlenrad antrieb, plätscherte für ihn nur noch dahin. Dies mochte auch daran liegen, dass es weiter oben jetzt im Mai noch geschneit hatte, der Bach daher durch wenig Schmelzwasser gespeist wurde.

Nichtsdestotrotz wurde es früh hell; und während seine Eltern noch schliefen, schlich sich Yaunee aus der Mühle und marschierte in der aufgehenden Sonne in Richtung der Ebene. Dort sollte es viel mehr Wind geben, auch wegen eines großen Sees. Und von diesem Wind wurden viele Mühlen angetrieben. Vielleicht würde er dort etwas Geeignetes für sich finden …

Fortsetzung folgt

4 Gedanken zu “Raus aus dem Tal – #WritingFriday

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s