#WritingFriday KW34 – Lunas ungewohnt kleine Liebe

writing-friday[1]

Diese Aktion wurde von ELIZZYs #WritingFriday von ihrem Blog read books and fall in love ins Leben gerufen. Hier ist mein Beitrag für diese Woche.
Gewählte Aufgabe: Schreibe eine Geschichte, die mit dem Satz „Luna war so verliebt aber niemand hätte damit gerechnet, dass…“ beginnt.

 

Luna war so verliebt, aber niemand hätte damit gerechnet, dass sie gerade heute ihre Sonnenbrille nicht dabei hatte, obwohl dies noch einmal ein heißer Tag zu werden versprach. Denn ihre hellblauen Augen waren sehr empfindlich gegen das Sonnenlicht.

Mit ihren 1,85 Metern war sie für eine Frau sehr groß. Doch hatte sie es bei ihren bisherigen Beziehungen immer verstanden, sich Jungs zu angeln, die noch größer waren.

Ihre Liaison mit dem knapp zwei Meter großen Uli Ranner, den sie gern „Uranus“ genannt hatte, war vor einigen Monaten in die Brüche gegangen. Angeblich weil sie sich geweigert hatte, ihn wegen seiner Größe „Jupiter“ zu nennen. Doch diesen Planeten, oder zumindest den Gott, nach dem er benannt war, fand sie zu herrschsüchtig. Da hatte sie sich lieber für einen anderen großen Planeten entschieden. In Wirklichkeit war ihr dieser Uranus eher zu unstet gewesen, mit ihren knapp dreißig Jahren wollte sie allmählich lieber mehr zu Hause kuscheln.

In den letzten Tagen hatten ihre Bekannten sie mit einem Mann gesehen, der um die 1,70 groß war, dem etwa 35 Jahre alten Kurt Merger. Bei ihren früheren großen Freunden hatte sie es immer wieder verstanden, sich bei Sonnenschein so zu stellen, dass die Köpfe ihrer Begleiter die Sonne ein wenig verdeckten. Umso unverständlicher war es also, dass sie ausgerechnet heute ihre Sonnenbrille daheim gelassen hatte, dachte sich Vera Nussi, ihre beste Freundin, als die beiden in den Park gingen, wo sie Kurt treffen wollten.

Als sie ihn erblickten, eilte Luna zu ihm hin, fasste ihn an den Händen und drehte sich und ihn so, dass sie die Sonne im Rücken hatte.
„Mein Merkur!“, sagte sie zu ihm, worauf er die Augenbrauen hochzog und erwiderte:
„Wie? Das bin ich für dich?“
„Ich nenne andere gerne nach Planeten, sobald wir uns nahestehen! Siehst du die Sonne?“
„Nicht richtig, dein Kopf verdeckt sie!“
„Sehr gut; so kann ich jetzt tatsächlich einmal den Mond spielen, wie er eine Sonnenfinsternis verursacht!“
Dann küsste sie in so, dass er für einen Moment gar nichts sah.

Advertisements

2 Gedanken zu “#WritingFriday KW34 – Lunas ungewohnt kleine Liebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s